14.01.2020, 09:36 Uhr Exkremente in Tempel in Machu Picchu

1 min Lesezeit 14.01.2020, 09:36 Uhr

Sechs Touristen sind in Peru festgenommen worden, weil sie in einem Tempel der Inka-Ruinen von Machu Picchu ihre Notdurft verrichtet haben sollen. Gegen die Feriengäste werde wegen mutmasslicher Schändung des kulturellen Erbes des südamerikanischen Landes ermittelt, sagte der Polizeichef von Cusco, Wilbert Leyva. Die Touristen stammen aus Frankreich, Argentinien, Brasilien und Chile. Ihnen drohen vier Jahre Haft. Sie waren festgenommen worden, nachdem Parkwächter und Polizisten sie im Sonnentempel gefunden hatten. Die grössten Teile des im Zentrum von Machu Picchu gelegenen Tempels sind für Touristen gesperrt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.