28.08.2020, 20:27 Uhr EU sanktioniert Lukaschenko-Freunde

1 min Lesezeit 28.08.2020, 20:27 Uhr

Die EU erhöht den Druck auf den Präsidenten Weissrusslands, Alexander Lukaschenko. Die EU-Aussenminister haben sich auf Sanktionen gegen rund 20 Unterstützer Lukaschenkos geeinigt. Den Betroffenen wird vorgeworfen, sie seien für Wahlfälschungen und die gewaltsame Niederschlagung von friedlichen Protesten in Weissrussland verantwortlich. Sie sollen mit Einreiseverboten und Finanz-Sanktionen belegt werden. Gegen Präsident Lukaschenko selbst gibt es vorerst keine Sanktionen. In Weissrussland gibt es seit der Präsidentenwahl am 9. August Proteste und Streiks gegen den autoritären Staatschef Lukaschenko, der bereits seit 26 Jahren an der Macht ist. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.