News aus der Region
Die «Mall of Switzerland» eröffnet einen Garten
  • Aktuell
Der temporäre EbiGarden wird auf dem Vorplatz der Mall aufgebaut. (Bild: Facebook/ Mall of Switzerland)

Grünes Angebot für den Sommer Die «Mall of Switzerland» eröffnet einen Garten

1 min Lesezeit 1 Kommentar 08.07.2020, 19:51 Uhr

Auf dem Ebisquare soll über den Sommer eine Gartenanlage zum Verweilen einladen. Angeboten werden auch Workshops und und Kurse.

Der grosse Vorplatz bei der «Mall of Switzerland» wird bald grün. EbiGarden heisst die Anlage und soll ein öffentlicher Erlebnis-Garten werden. Auf rund 1000 Quadratmetern Fläche wurde eine Gartenlandschaft aus Blumen, Pflanzen, Sträuchern und Hochbeeten geschaffen, wie das Management in einer Medienmitteilung schrieb.

Die Betreiber wünschen sich, dass sich der Garten zu einem vielfältigen Erholungsraum für die ganze Familie etabliert. Dafür sollen ein integrierter Springbrunnen, eine Sonnenterrasse und verschiedene Erlebnisstationen sorgen.

Eine temporäre Anlage

Angeboten werden auch kostenlose Workshops für Kinder und Erwachsene. Darunter Aktivitäten wie das Basteln eines Bienenhotels, BBQ-Kurse oder Urban Gardening. Ebenfalls können Sportkurse gebucht werden, die in Zusammenarbeit mit dem ONE Training Center angeboten werden.

Der EbiGarden ist als temporäre Anlage geplant und wird vom 18. Juli bis 29. August 2020 täglich geöffnet sein. Der Eintritt ist kostenlos. «Es ist der ideale Ort, um den Sommer daheim zu verbringen», schreiben die Betreiber.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Stadtluzerner Kundin, 09.07.2020, 12:16 Uhr

    die Umgebung der Mall hätte von Anfang an viel grüner und Parkähnlicher gestaltet werden müssen! das Gebäude mit riesiger Kunststoffhülle das finstere graue Parkhaus und der riesige heisse asphaltierte Vorplatz ist doch klimatechnisch nur Hitze und schlechte Luft-produzierend. Holz, Wiesenflächen und stabile junge Bäume kühlen die Luft auch ab und würden das Klima und die Aufenthaltsmöglichkeiten für Familien mit Kids, oder ältere Kunden, die sich treffen und austauschen viel attraktiver machen. Leider zieht mich als Stadtluzerner die Mall gar nicht an, ich trauere sogar dem alten M-Parc nach, dort war es durchaus angenehmer Migros-Produkte einzukaufen.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.