Der Vierwaldstättersee wird interaktiv

2 min Lesezeit 23.02.2016, 08:51 Uhr

«Ahoi» für moderne Seenutzer! Eine neue Gratis-App soll Wassersportlern per sofort Informationen zum Vierwaldstättersee bieten, so etwa bietet sie Unterstützung bei der Navigation, der Anzeige der Uferzonen oder der Geschwindigkeitsangabe. Lanciert wird die App von der Interkantonalen Schifffahrtskommission Vierwaldstättersee.

2012 publizierte die Interkantonale Schifffahrtskommission Vierwaldstättersee unter dem Titel «Ahoi» erstmals eine See- und Freizeitkarte für Seenutzer. Diese avancierte innert kürzester Zeit zu einer der meistgenutzten Informationsquellen für Wassersportler auf dem Vierwaldstättersee. 2016 folgt nun die digitale Variante der beliebten Karte in Form einer interaktiven App für Smartphones und Tablets.

Laut dem Kanton Luzern verfügt diese über einige Vorzüge und zusätzliche Funktionen: Im Online-Modus stehen beispielsweise Navigationsmöglichkeiten, eine Anzeige der inneren und äusseren Uferzonen sowie Geschwindigkeitsangaben zur Verfügung. Tempoüberschreitungen, aber auch der genaue Standort – zum Beispiel innerhalb einer reglementierten Zone – werden über GPS zuverlässig angezeigt. Zudem ist für sämtliche Schiffsstationen jederzeit der aktuelle Fahrplan der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstätte abrufbar.

Grosser Nutzen auch offline

Da die App sämtliches Kartenmaterial lokal auf dem Gerät speichert, lassen sich die allermeisten Informationen auch im Offline-Modus abrufen. Die App beinhaltet unter anderem: Häfen und ihre Infrastruktur, Anlegestellen, Gästeplätze sowie die wichtigsten Sperr-, Natur- und Wasserschutzzonen. Verzeichnet sind ausserdem jene Zonen, in denen Kitesurfing oder Wakeboarding erlaubt sind oder besondere Regeln gelten. Bilder von Orientierungspunkten – in der Regel markante Gebäude am See – ermöglichen zusammen mit der Kompassfunktion auch offline eine Navigation auf Sicht.
 
Mit der App können zudem Informationen zu Hinweisen und Signalen direkt auf der Karte abgerufen werden. Zu den weiteren Vorteilen der digitalen Karte gehört, dass sie jederzeit auf den neusten Stand gebracht werden kann – sei es, wenn neue gesetzliche Bestimmungen eingeführt werden, Hafeninfrastrukturen erweitert werden oder neue Anlegeplätze hinzukommen.
 
Für IOS und Android erhältlich
Die neue Vierwaldstättersee-Karten-App wurde von Mappuls AG, einem auf Kartografie, Geodaten und Geoanalyse spezialisierten Luzerner Unternehmen, entwickelt. Angeboten wird die App für iOS (Version 7.0 oder höher) und Android (Version 4.0.3 oder höher). Der Download ist kostenlos und ab sofort möglich. Die Grösse der App liegt bei rund 50 MB.

Die App gibt es:

Für Apple-User hier.
Für Android-User hier.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF