Sieht wüst aus: eines der Unfallautos. (Bild: zvg)
Aktuell Unfall

Sieht wüst aus: eines der Unfallautos. (Bild: zvg)

Fatal: Autofahrer sehen unterschiedliche Farben auf der Ampel

1min Lesezeit

Beim Sedel sind am Dienstag zwei Autos zusammengestossen. Ein Mann (21) wurde verletzt, der Blechschaden beläuft sich auf  17‘000 Franken. Unklar ist, wer schuld am Unfall ist – darüber gibt es unterschiedliche Aussagen.

Die Luzerner Politei meldet: Am Dienstagabend fuhr ein 21-jähriger Autofahrer von Emmen kommend auf der Reusseggstrasse in Richtung Rotsee und Luzern. Nachdem er nach eigenen Angaben das Ende einer Rotlichtphase abgewartet hatte, wollte er bei der Lichtsignalanlage an der Kreuzung zwischen der Reusseggstrasse und der Sedelstrasse nach links in die Sedelstrasse abbiegen.

Zeitgleich kam aber eine 30-jährige Automobilistin vom Seetalplatz her und wollte die Kreuzung überqueren, um weiter auf der Reusseggstrasse zu bleiben.

Rettungsdienst betreut

Auf der Kreuzung knallte ihr Auto dann aber in die rechte Seite des abbiegenden Fahrzeuges. Die Angaben der Beteiligten über den Ampelstand sind laut Polizei unklar.

Der 21-jährige Autofahrer erlitt Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst betreut. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt gemäss Communiqué rund 17‘000 Franken.

Das zweite am Zusammenstoss beteiligte Fahrzeug.
Das zweite am Zusammenstoss beteiligte Fahrzeug. (Bild: zvg)

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region