03.08.2020, 14:07 Uhr CH: Corona dämpfte Einkaufstourismus

1 min Lesezeit 03.08.2020, 14:07 Uhr

Als die Grenzen wegen der Corona-Pandemie geschlossen wurden, brach auch der Einkaufstourismnus zusammen. Laut einer Schätzung der Grossbank Credit Suisse wurden dadurch 2 Milliarden Franken weniger jenseits der Schweizer Grenzen ausgegeben. Davon habe in der Schweiz vor allem der Lebensmittelhandel in ländlichen Gebieten profitiert. In den Städten sei der Anstieg weniger gross gewesen, dies wegen der stärkeren Konkurrenz durch Lieferdienste, und weil weniger Leute in die Städte pendelten. Als die Warenläden und Gartencenter wieder öffnen konnten, verzeichneten auch sie einen grösseren Umsatz. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren