Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Brand in der Hotelfachschule: Über 100 Einsatzkräfte vor Ort
  • Aktuell
Die Feuerwehr im Einsatz am Gebäude der Business and Hotel Management School. (Bild: bic )

Im fünften Stock ist ein Feuer ausgebrochen Brand in der Hotelfachschule: Über 100 Einsatzkräfte vor Ort

1 min Lesezeit 06.05.2019, 16:58 Uhr

Im Gebäude der Business and Hotel Management School (BHMS) an der Gütschstrasse 2 in Luzern hat’s gebrannt. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort. Das Gebäude musste evakuiert werden, zu Schaden kam niemand.

Die Luzerner Feuerwehr bestätigte auf Anfrage von zentralplus den Einsatz an der Ecke Baselstrasse/Gütschstrasse im «Utoring»-Gebäude, das heute die Hotelfachschule BHMS beherbergt. Die Feuerwehr wurde kurz nach 16.30 Uhr alarmiert, weil eine Rauchsäule aufstieg.

Der Brand sei in einer Wohnung im fünften Stock ausgebrochen, sagt Rolf Matter, Mediensprecher der Luzerner Feuerwehr, vor Ort. «Das Feuer hat sich über den Dampfabzug ausgebreitet und wir haben sofort mit den Löscharbeiten begonnen.»

Unterstütze Zentralplus

Rund eine Stunde später war das Feuer gelöscht, der Einsatz dauert aber an, bis man alle Glutnester unter Kontrolle hat. «Die hauseigene Organisation hat hervorragend funktioniert», sagt Matter. Als die Feuerwehr eintraf, waren die Bewohner schon evakuiert. «Wir konnten unverzüglich mit den Löscharbeiten loslegen.»

Personen kamen – Stand jetzt – keine zu Schaden. Rund 110 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Sanität und Polizei waren im Einsatz. Mit einem Hebekran gelangten die Einsatzkräfte in die oberen Stockwerke des grossen Gebäudes.

Der Verkehr musste zum Teil umgeleitet werden, auf der Autobahnausfahrt und bei der Ausfahrt aus dem benachbarten Parkhaus kam es zu Rückstau.

Bilder des Einsatzes in der Galerie:

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare