Thomas Brändle
Nürnberger Prozess 2.0

  • Lesezeit: 2 min
  • Blog
  • Literatur-Blog

«Sie sind also der Ansicht, dass es im Neoliberalismus keine Zwangsarbeit gegeben hat, Angeklagter Himmel?» «Das habe ich nun schon mehrfach bestätigt, Herr Staatsanwalt.»

«Sie sind also der Ansicht, dass es im Neoliberalismus keine Zwangsarbeit gegeben hat, Angeklagter Himmel?»

«Das habe ich nun schon mehrfach bestätigt, Herr Staatsanwalt.»

«Sie haben aber bereits zu Protokoll gegeben, dass zumindest Freiwilligenarbeit existiert hat. Und zwar in beträchtlichem Umfang.»

«Das ist korrekt, Herr Staatsanwalt.»

«Es gab in Ihrem System also Freiwilligenarbeit, aber keine Zwangsarbeit, Angeklagter?»

«Sie haben eine schnelle Auffassungsgabe, Herr Staatsanwalt», kontert der Angeklagte mit süffisantem Unterton.

«Seien Sie nicht so vorlaut, Angeklagter Himmel! Die Sache ist ernst!», ruft der Richter zur Ordnung.

«Verzeihen Sie, Herr Vorsitzender.»

«Wenn es keine Zwangsarbeit gegeben hat, wäre der korrekte Terminus für Freiwilligenarbeit dann nicht eigentlich ‹Gemeinnützige Gratisarbeit›?», insistiert der Vertreter der Anklage.

«Das kann man allenfalls so sehen, Herr Staatsanwalt», pflichtet ihm der Angeklagte bei.

«Schön, dass wir nun doch noch einen gemeinsamen Nenner gefunden haben», freut sich der Staatsanwalt.

Der Angeklagte nickt.

«Gab es denn im Neoliberalismus auch unnütze, aber hoch bezahlte Arbeit, Angeklagter Himmel?»

«Nun, es gehörte nicht zu meinem eigentlichen Aufgabenbereich, solches zu wissen, Herr Staatsanwalt», antwortet der Angeklagte kleinlaut.

«Was war denn ihre vornehmliche Aufgabe als zuständiger Minister für Freiwilligenarbeit, Angeklagter Himmel?»

„Nun ja … alle meine Bemühungen waren im Grunde auf die ‹Endlösung› fokussiert.»

«Die Endlösung?», gibt sich der Staatsanwalt überrascht. «Und wie hat man sich diese vorzustellen, Angeklagter Himmel?»

«Die Vernichtung aller Kosten. Kosten, die den Gewinn oder schlimmstenfalls gar das Kapital selber schmälerten, Herr Staatsanwalt.»

«So?! Und womit hätten die arbeitenden Menschen die Produkte ihrer kostenfreien Wirtschaftsdiktatur dann kaufen sollen, Angeklagter Himmel?»

«Dafür war ich zu keinem Zeitpunkt zuständig, Herr Staatsanwalt. Damit beschäftigte sich ein anderes Ministerium.»

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 640 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen