Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Kantonsspital Luzern – Spitalessen für alle
  • Blog
  • eat’n drink

Mensa-Test Kantonsspital Luzern – Spitalessen für alle

2 min Lesezeit 04.03.2016, 15:13 Uhr

Spitalessen? Nicht jedermanns Sache. Wir haben es dennoch gewagt. Und das Angebot des Luzerner Kantonsspitals im Rahmen unseres umfassenden Mensen- und Kantinentests ausführlich unter die Lupe genommen.

Das Luzerner Kantonsspital kocht täglich für bis zu 700 Gäste – das Angebot ist unter anderem im öffentlichen Restaurant erhältlich. Wir haben es im Rahmen des 9. Teils unseres umfassenden Mensen- und Kantinentests ausführlich unter die Lupe genommen.
 
Die Mensa «Restaurant Feingut» befindet sich im Haupttrakt des Kantonsspitals. Man muss sich aber auskennen, um sie problemlos zu finden: Es herrscht ein ziemliches Gewusel, mit Hunderten von Mitarbeitenden und Besuchern. Vorbei an Infodesk, Apotheke und Cafeteria gelangt man schliesslich zur Treppe, die ins erste Untergeschoss führt. Ab hier ist die öffentliche Kantine angeschrieben. Erster Kritikpunkt: «Orientierung». Die Beschilderung ist leicht zu übersehen.
 
Moderne Kantine

Unten angekommen, brauchen wir erst mal einen Moment, um uns zurecht zu finden. Die Menüs stehen auf einem Blatt an der Wand und auf grossen Screens bei der Essensausgabe. Zudem sind in einer Glasvitrine die Menüs einzeln angerichtet und quasi «live» ausgestellt. Wir finden diese verhältnismässig kleine Präsentation links an der Wand erst auf den zweiten Blick. Was wir aber dann gesehen haben, hat uns sehr gut gefallen. Auch die Herkunftsdeklaration der Fleischwaren ist dort zu finden.

Unterstütze Zentralplus

In den grossen Räumen ist wirklich viel Platz. Die Mensa wurde vor drei Jahren renoviert – keine Spur mehr von der früheren, muffig-dunklen Kantine mit den braunen Teppichwänden, die manch einer noch in Erinnerung hat. Nein, alles ist hell, gepflegt und übersichtlich. Trotz grossem Andrang ist es – einmal unten angekommen – angenehm und nirgends eng.

Supidupi Auswahl meeeegamässig

Das Angebot ist umfassend: Zur Wahl stehen zwei Tagesmenüs mit Fleisch, ein warmes Vegi-Menü, ein Selbstwahlbuffet, ein abwechslungsreiches Salatbuffet, kleine Snacks, Sandwiches, hausgemachte Desserts und eine umfangreiche Getränkeauswahl. Die Menüpreise sind angemessen fair, auch für Besucher (Tagesmenü: 14.50 Franken).
 
Wir möchten das Menü mit dem gebratenen Forellenfilet. Dieses ist um kurz vor eins jedoch vergriffen. Als Ersatz gibt es einen Dorsch mit Kräuterpanade, dazu Reis und Blumenkohl. Das Essen könnte etwas wärmer sein, schmeckt aber ganz okay.
 
Unser zweiter Tester schlägt am Selbstwahlbuffet zu. Er wählt ein Vegi-Schnitzel und kombiniert mit allerlei Gemüse. Das Schnitzel verhält sich gegenüber dem Messer doch etwas widerspenstig. Doch die orientalische Würze macht das wett und verleiht einen leckeren Geschmack. Auch das Gemüse geht mit Genuss durch den Gaumen. Exakt richtig gesalzen und sorgfältig zubereitet. Die Auswahl mit Rotkohl und Wirz ist saisonal. Da gibt es gar nichts auszusetzen.
 

Bewertung (Noten von 1-5):

Kantine: 4.5
Organisation: 3.5
Angebot: 4
Essen: 4.8
Preis/Leistung: 4.2

Hier geht’s zum ausführlichen Bewertungsbogen.

Restaurant feingut
6004 Luzern (Google Maps)
Montag bis Freitag 6.30 bis 19.00 Uhr

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare