14.03.2021, 11:33 Uhr Astra-Zeneca: Irland stoppt Impfung

1 min Lesezeit 14.03.2021, 11:33 Uhr

Auch in Irland hat sich die Impfkommission dafür ausgesprochen, Impfungen mit dem Präparat von Astra-Zeneca vorübergehend zu stoppen. Grund seien neue Berichte der norwegischen Arzneimittelbehörde, wonach bei Personen nach Verabreichung des Impfstoffes schwere Hirnblutungen aufgetreten seien. Laut den Behörden ist unklar, ob ein Zusammenhang zwischen den Fällen und dem Impfstoff von Astra-Zeneca besteht. Als Vorsichtsmassnahme werde dennoch vorübergehend davon abgeraten, das Präparat zu verabreichen. Ähnliche Schritte hatten letzte Woche bereits Norwegen, Dänemark und weitere Länder unternommen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.