25.10.2020, 20:55 Uhr 50 Verletzte bei Protesten in Irak

1 min Lesezeit 25.10.2020, 20:55 Uhr

In Irak sind bei Protesten gegen die Regierung in der Hauptstadt Bagdad Demonstrierende und Sicherheitskräfte gewaltsam aneinandergeraten. Dabei wurden laut Polizei mindestens 50 Personen leicht verletzt. Die Demonstrierenden hätten Steine und Molotow-Cocktails geworfen, die Polizei habe Tränengas eingesetzt. Zu den Auseinandersetzungen kam es, als die Protestierenden in ein Quartier eindringen wollten, in dem mehrere Regierungsgebäude und die US-Botschaft liegen. Schon Anfang Monat waren die Menschen in Irak auf die Strassen gegangen, um an die Proteste gegen Korruption und die schlechte Wirtschaftslage im Land vor einem Jahr zu erinnern. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.