04.01.2021, 17:20 Uhr Unterschiedliche Reaktionen auf Urteil

1 min Lesezeit 04.01.2021, 17:20 Uhr

Der britische Gerichtsentscheid gegen eine Auslieferung Julian Assanges an die USA sei ein «Schritt in die richtige Richtung», so Assanges Partnerin Stella Morris. Sie ist die Partnerin zweier seiner Kinder. Mit Erleichterung reagierte auch die Organisation «Reporter ohne Grenzen». Man bedauere jedoch die Tatsache, dass die Richterin nur aufgrund von Assanges Gesundheitszustand entschied. Amnesty International kritisierte die USA und Grossbritannien: Die Anklage gegen Assange hätte gar nicht erst erhoben werden dürfen. Die USA hingegen kündigten an, gegen das Urteil in Berufung zu gehen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF