22.08.2020, 21:28 Uhr TI: Person stirbt bein Canyoning-Unfall

1 min Lesezeit 22.08.2020, 21:28 Uhr

Bei einem Canyoning-Unfall im Lodrino-Tal im Tessin ist eine Person ertrunken. Sie war Teil einer dreiköpfigen Gruppe, die den unteren Teil des Riale di Lodrino, eines beliebten Canyoning-Gewässers, befuhr. Gegen 16 Uhr verschwand ein Mitglied der Gruppe aus unbekannten Gründen plötzlich im Wasser, wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilte. Zu der Zeit gab es in der Region ein heftiges Unwetter. Eine Stunde später wurde schliesslich die Leiche gefunden. Bereits Ende Juni wurde ein Litauer tot im Tessiner Fluss aufgefunden. Der Mann war ebenfalls während einer Canyoning-Fahrt auf dem Lodrino verschwunden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.