02.04.2021, 21:44 Uhr Südafrika schickt Armee nach Mosambik

1 min Lesezeit 02.04.2021, 21:44 Uhr

Südafrika hat nach einer Attacke islamistischer Terroristen auf die Küstenstadt Palma Armeeangehörige ins benachbarte Mosambik geschickt. Die Truppe solle für die Sicherheit von Südafrikanerinnen und Südafrikanern in Mosambik sorgen, sagte der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa gegenüber Journalistinnen und Journalisten. Einige Personen seien bereits evakuiert worden. Das Militär habe zudem die Leiche eines bei der Attacke getöteten Südafrikaners in seine Heimat gebracht. Aus Südafrika stammen viele der Arbeiter, die in Mosambik für den französischen Öl-Konzern «Total» tätig sind. Palma war in der vergangenen Woche von Extremisten überfallen worden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.