23.10.2020, 19:32 Uhr Sudans Annäherung an Israel

1 min Lesezeit 23.10.2020, 19:32 Uhr

Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain will nun mit Sudan ein dritter mehrheitlich muslimischer Staat seine Beziehungen mit Israel normalisieren. Das teilte das Weisse Haus in Washington unter Berufung auf US-Präsident Donald Trump auf Twitter mit. Sudans Premierminister Abdalla Hamdok habe sich bei Trump dafür bedankt, dass sein Land von der Liste der Staaten gestrichen worden sei, welche den Terrorismus unterstützen. Um von der Liste gestrichen zu werden, hatte Sudan eingewilligt, 335 Mio. Dollar als Entschädigung für US-Terroropfer zu bezahlen. Ein Vertreter der Palästinenserorganisation PLO nannte die Einigung «einen weiteren Stich in den Rücken». (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.