31.10.2020, 04:37 Uhr Prix Courage: Gegen Mobbing im Internet

1 min Lesezeit 31.10.2020, 04:37 Uhr

Ein Ehepaar aus Spreitenbach/AG hat am Freitag den Prix Courage bekommen. Seit dem Suizid ihrer 13-jährigen Tochter Céline engagieren sich Nadya und Candid Pfister gegen das Mobbing im Internet. „Beobachter“-Chefredaktor Andres Büchi überreichte den mit 15’000 Franken dotierten Preis, so der Verlag Ringier Axel Springer. Die einzige Tochter des Paars hatte im August 2017 nach Cybermobbing Suizid begangen. Zwei Jugendliche hatten sie mit einem Intimbild gemobbt. Das Ehepaar setzt sich seit dem tragischen Geschehen dafür ein, dass Mobbing strafrechtlich verfolgt wird. Dazu ist inzwischen eine parlamentarische Initiative hängig. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF