Zwei Länder, ein gemeinsames Ziel

Die Schweiz und Österreich wollen zusammen gegen die sogenannte irreguläre Migration kämpfen. Bundesrätin Karin Keller-Sutter hat dazu mit dem österreichischen Innenminister Gerhard Karner in Zürich einen Aktionsplan vereinbart. Dafür wollen sich die beiden Länder auf europäischer Ebene einbringen, zum Beispiel zum Thema Visumspolitik von Westbalkanländern. Aber auch eine Reform des europäischen Asyl- und Migrationssystems soll erreicht werden. Mit grenzüberschreitenden Fahndungen und Einsätzen wollen die beiden Länder überdies gemeinsam gegen Schlepper vorgehen.

Quelle:swisstxt
Zwei Länder, ein gemeinsames Ziel
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon