UNO-Menschenrechtsrat berät über VEN

Die Krisen in Venezuela und im Jemen stehen unter anderem auf der Tagesordnung des Menschenrechtsrats, der ab heute Montag drei Wochen in Genf tagt. Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, wollte zum Auftakt unter anderem über die neuesten Erkenntnisse ihres Büros über die Lage in Venezuela berichten. Mehrere Millionen Menschen sind dort in den vergangenen Jahren wegen der katastrophalen wirtschaftlichen Lage und hartem Durchgreifen von Präsident Nicolás Maduro gegen Kritiker ins Ausland geflohen. Im Juli hatte Bachelet Anzeichen für systematische Folter in Internierungslagern mit willkürlich Verhafteten angeprangert.

Quelle:swisstxt
UNO-Menschenrechtsrat berät über VEN
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon