Tempo 30 auf Hauptstrassen gefordert

Der Städteverband fordert in einem neuen Positionspapier eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h in Schweizer Siedlungsgebieten und auf Hauptstrassen.

Das berichtet die «NZZ am Sonntag». Der Verbandspräsident Anders Stockholm begründet die Forderung unter anderem mit dem Schutz vor Lärm. Er will zudem die Einzelfallprüfung abschaffen, die eine Gemeinde heute vornehmen muss, wenn sie auf einer Hauptverkehrsachse die Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde reduzieren möchte.

Der Touringclub TCS kritisiert die Idee. Mehr Tempo 30 würde den Verkehr in die Quartiere verlagern, das sei nicht im Sinn der Anwohnerinnen und Anwohner.

Quelle:swisstxt
Tempo 30 auf Hauptstrassen gefordert
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon