Studie: 20% Umsatzeinbruch bei Händlern

Die Folgen der Corona-Krise für den Schweizer Detailhandel dürften für 2020 sehr unterschiedlich ausfallen. Laut einer Analyse der Grossbank Credit Suisse geht der Umsatz bei stationären Läden ohne Lebensmittel im Angebot auf rund 20 Prozent zurück. Bei den Lebensmittelhändlern prognostiziert die Studie eine Stagnation des Umsatzes etwa auf dem Vorjahresniveau. Der Online-Handel darf dafür mit einem Umsatzplus von bis zu 30 Prozent rechnen, verglichen mit dem letzten Jahr. In den Monaten März, April und Mai sei sogar mit Umsätzen zu rechnen, wie sie der Online-Handel sonst nur in der Vorweihnachtszeit erziele, so die Studie von CS.

Quelle:swisstxt
Studie: 20% Umsatzeinbruch bei Händlern
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon