SR-Präsident kritisiert Bundesrat

Der Präsident des Ständerats, Hans Stöckli, kritisiert den Bundesrat wegen der Entscheide in der Lockerungsphase. Das Gremium sei mit seinem Mikromanagement zum Getriebenen geworden, sagte er den «Zeitungen der CH-Media». Zwar habe der Bundesrat seine Verantwortung wahrgenommen und das gemeinsame Interesse in den Vordergrund gestellt. Dann aber habe sich der Bundesrat bei der Lockerungsphase auf die Ebene des Mikromanagements verirrt: «Grossverteiler konnten Bücher verkaufen, Buchhandlungen nicht; Grosseltern dürfen Enkel herzen, hüten nicht; Museen öffnen am 11. Mai, Zoos erst am 8. Juni». Da habe «der Bundesrat viel Geschirr zerschlagen», meint Stöckli.

Quelle:swisstxt
SR-Präsident kritisiert Bundesrat
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon