Seco-Plattform Easygov gehackt

Die Internetplattform Easygov des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco ist ins Visier von Hackern geraten. Laut einer Mitteilung des Seco wurde eine Liste mit Namen von bis zu 130’000 Unternehmen entwendet. Diese Unternehmen haben letztes Jahr über Easygov einen Covid-19-Kredit beantragt. Vertrauliche Unternehmensdaten wie Bankverbindung oder etwa Namen von Kontaktpersonen seien nicht entwendet worden, so das Seco weiter. Der Angriff habe schon im August 2021 stattgefunden. Nicht betroffen seien jene Firmen, welche den Kredit schon vollständig zurückbezahlt hätten. Man habe Sofortmassnahmen ergriffen und eine Untersuchung eingeleitet.

Quelle:swisstxt
Seco-Plattform Easygov gehackt
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon