Schweineniere an Mensch angeschlossen

Ein New Yorker Transplantationsteam hat eine Schweineniere für mehr als zwei Tage an einen Menschen angeschlossen. Das Organ sei für 54 Stunden ausserhalb des Körpers am Bein einer hirntoten Person mit dem Blutkreislauf verbunden worden. Es habe dort «fast sofort» angefangen zu arbeiten. Das berichteten US-Zeitungen unter Berufung auf die Klinikgruppe Langone in New York. Das Schwein war gentechnisch verändert, um die Wahrscheinlichkeit eines Abstossens der Niere zu verringern. Die Transplantation könnte Hoffnung für viele Menschen nähren, die auf Spenderorgane angewiesen sind. Wissenschaftler versuchen seit geraumer Zeit, Organe in Schweinen zu züchten.

Quelle:swisstxt
Schweineniere an Mensch angeschlossen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon