Rüge wegen Influencer-Werbung

Erstmals sind in der Schweiz Beschwerden gegen Influencer-Werbung auf der Plattform Instagram gutgeheissen worden. Wie SRF-Recherchen zeigen, geht es um je einen Instagram-Eintrag der Mountainbikerin Jolanda Neff und des Snowboarders Iouri Podladtchikov. Diese waren nicht als Werbung gekennzeichnet. Die Lauterkeitskommission hält nach einer Beschwerde des Konsumentenschutzes fest, das sei unzulässig. Das Management der Mountainbikerin Neff akzeptierte den Entscheid. Künftig würden alle Beiträge klar deklariert, heisst es. Podladtchikovs Management hat dazu noch keine Stellung genommen. Die Rekursfrist läuft noch.

Quelle:swisstxt
Rüge wegen Influencer-Werbung
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon