News

Proteste in russischen Städten

Nach dem der russische Präsident Wladimir Putin eine Teilmobilmachung angekündigt hatte, ist es in mehreren russischen Städten zu Protesten gekommen. Dabei haben Sicherheitskräfte zahlreiche Menschen festgenommen. Die russische Menschenrechtsgruppe OVD-Info teilt mit, ihr seien bis jetzt fast 1200 (Stand 21:00 Uhr) Festnahmen gemeldet worden. In mindestens 36 Städten seien Festnahmen bekannt, darunter in Moskau, St. Petersburg und Samara. OVD-Info informiert auf ihrer Internetseite laufend über Festnahmen und Proteste in Russland. Die Moskauer Behörden hatten davor gewarnt, an den Protesten teilzunehmen und mit bis zu 15 Jahren Haft gedroht.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.