Philippinen: Über 200 Tote nach Taifun

Auf den Philippinen steigt die Zahl der Todesopfer nach dem Taifun Rai weiter an. 208 Menschen seien ums Leben gekommen, 52 gelten noch als vermisst, teilte die Polizei mit. Die Zahl der Opfer liegt weit höher als die 58 Todesopfer, die die nationale Katastrophenschutzbehörde bislang verzeichnet hat. Die Behörde erklärte, sie sei noch dabei, die Berichte aus den betroffenen Regionen zu überprüfen. Mehr als die Hälfte der von der Polizei gemeldeten Todesfälle ereigneten sich in der Region Central Visayas, in der viele beliebte Surfer- und Tauchreiseziele des Landes liegen.

Quelle:swisstxt
Philippinen: Über 200 Tote nach Taifun
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon