OSZE zieht ihre Beobachter ab

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE zieht ihre internationalen Beobachter aus der Ukraine ab. Das gab die OSZE bekannt. Demnach werden alle Beobachter so schnell wie möglich abgezogen. Die Massnahme sei vorübergehend, heisst es in einer Mitteilung. Die Organisation begründete den Schritt mit der sich verschlechternden Sicherheitslage und den anhaltenden Kämpfen im Land. Die Überwachungsmission der in Wien ansässigen Organisation hatte bislang vor allem die Aufgabe, in der Ostukraine die Waffenstillstandslinie zwischen staatlichen Truppen und pro-russischen Separatisten zu überwachen.

Quelle:swisstxt
OSZE zieht ihre Beobachter ab
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon