«Oscars der Wissenschaft» verliehen

In Kalifornien sind die Träger der «Breakthrough-Preise» für das Jahr 2023 verkündet worden, die auch als «Oscars der Wissenschaft» bekannt sind. Drei Auszeichnungen wurden für Grundlagenforschung in den Lebenswissenschaften vergeben, je ein weiterer für Forschungserfolge in Mathematik und Physik. Die Preise sind mit jeweils drei Millionen Dollar dotiert. Das sind deutlich mehr als die rund eine Million Dollar Preisgeld bei einem Nobelpreis. US-Risikokapitalanleger Yuri Milner hatte die Preise im Jahr 2010 gemeinsam mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, dessen Frau Priscilla Chan und dem Google-Miterfinder Sergey Brin ins Leben gerufen.

Quelle:swisstxt
«Oscars der Wissenschaft» verliehen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon