News

Maudet wegen Einbürgerung in Kritik

Der ehemalige Genfer Staatsrat Pierre Maudet steht erneut in den Schlagzeilen. Er soll während seiner Amtszeit einem libanesischen Banker zu einem Schweizer Pass verholfen haben.

Mitarbeitende von Maudet hatten signalisiert, dass der Banker die Kriterien für eine Einbürgerung nicht erfülle, wie Mails zeigen, die zuerst dem «Tages-Anzeiger» vorlagen. Die Genfer Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch gegen unbekannt.

Trotzdem will Maudet im April mit einer eigenen Bewegung zurück in die Regierung. Sein Wahlkampf werde nun sicher nicht einfacher, sagt Westschweiz-Korrespondent Andreas Stüdli.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon