Kürzere Dienstdauer im Zivilschutz

Zivilschützer können ihren Dienst nicht wie Armeeangehörige am Stück leisten. Das hat der Ständerat entschieden, wie zuvor der Nationalrat. Der Vorschlag des Bundesrates ist damit vom Tisch. Einverstanden ist der Ständerat dagegen mit dem Vorschlag, Zivilschützer bei Katastrophen auch ins grenznahe Ausland zu entsenden – allerdings nicht weltweit, wie dies eine Minderheit wollte. Einig sind sich die Räte, dass mit der Gesetzesänderung die Zivilschutz-Dienstpflicht verkürzt werden soll. Diese dauert heute vom 20. bis zum 40. Altersjahr. Neu soll sie mit dem 19. Altersjahr beginnen und spätestens mit dem 36. Altersjahr enden.

Quelle:swisstxt
Kürzere Dienstdauer im Zivilschutz
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon