Kanton Zürich kämpft gegen Japankäfer

Die Japankäfer, die im vergangenen Sommer erstmals in Kloten/ZH aufgetreten sind, dürften den Winter überlebt haben. Der Kanton Zürich geht davon aus, dass sich vor allem im Boden der Fussballplätze Larven befinden.

Ab Anfang Mai bis zum Ende der Flugzeit werden deshalb die Rasenplätze der Sportanlage Stighag in Kloten mit Plastikfolie abgedeckt, wie der Kanton Zürich am Donnerstag mitteilte. Diese Folie soll verhindern, dass allfällige Japankäfer ausfliegen können.

Zudem werden in Kloten und den umliegenden Gemeinden Überwachungsfallen aufgestellt. Sollten Japankäfer in diesen Fallen gefunden werden, wird der Kanton weitere Massnahmen ergreifen.

Quelle:swisstxt
Kanton Zürich kämpft gegen Japankäfer
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon