Inflation in Eurozone schwächt sich ab

Die Teuerung geht im Euroraum den zweiten Monat in Folge zurück. Laut dem Statistikamt Eurostat lagen die Konsumentenpreise im Februar noch 2,6 Prozent höher als vor einem Jahr.

Im Januar lag die Inflation in der Eurozone bei 2,8 Prozent, im Dezember bei 2,9. Damit nähert sich die Preisentwicklung dem Zielwert der Europäischen Zentralbank EZB an. Sie strebt mittelfristig eine Inflationsrate von zwei Prozent an.

Die EZB stemmt sich seit gut eineinhalb Jahren mit kräftigen Zinsanhebungen gegen den Teuerungsdruck. Dieser erreichte im Herbst 2022 ein Rekordhoch von 10,7 Prozent. 

Quelle:swisstxt
Inflation in Eurozone schwächt sich ab
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon