News

Gesundheitskosten nehmen weiter zu

Auch in den kommenden Jahren dürften die Gesundheitskosten in der Schweiz weiter steigen. Davon geht die Konjunkturforschungsstelle KOF aus. Für nächstes Jahr schätzt die Forschungsstelle der ETH, dass die Kosten im Gesundheitsbereich um weitere 3,6 Prozent zunehmen werden. Das bedeutet eine Zunahme um 3,2 Milliarden Franken auf insgesamt 92,7 Milliarden. Im Jahr 2024 flache sich die Wachstumsrate dann wieder etwas ab, auf 3,1 Prozent. Die staatlichen Ausgaben für die Gesundheit nehmen laut der Konjunkturforschungsstelle wieder etwas ab. In den letzten Jahren hatte die Corona-Pandemie für hohe Ausgaben gesorgt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.