GB: Royals müssen Stellen streichen

Die Corona-Pandemie zwingt die britischen Royals weiter zum Sparen. Wegen fehlender Einnahmen sind knapp 150 weitere Stellen gefährdet. Mit «tiefem Bedauern» müsse man mitteilen, dass 86 Vollzeitstellen, und damit 145 Betroffene, ihre Jobs verlieren könnten, hiess es in einer Mitteilung der Historic Royal Palaces. Die Stiftung verwaltet u.a. den Tower of London und den Kensington-Palast. Sie hat bislang mehr als 1100 Beschäftigte. Zuvor waren bereits Stellenstreichungen beim Royal Collection Trust bekannt geworden, der unter anderem den Buckingham-Palast verwaltet. Bis zu 300 Hausangestellte der Queen könnten betroffen sein.

Quelle:swisstxt
GB: Royals müssen Stellen streichen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon