Freilassung von Assange gefordert

Vor einer Anhörung im Fall Julian Assange hat Amnesty International erneut die Freilassung des inhaftierten Wikileaks-Gründers gefordert. Die US-Justiz müsse ihre Vorwürfe gegen Assange fallenlassen. Die britischen Behörden müssten den Australier umgehend aus der Haft entlassen, teilte Amnesty am Dienstag mit. Noch immer sei niemand für US-Kriegsverbrechen in Afghanistan oder Irak zur Verantwortung gezogen worden. Demjenigen jedoch, der diese Verbrechen aufgedeckt habe, drohe ein Leben hinter Gittern, kritisiert die Organisation. Am Mittwoch soll in London das Berufungsverfahren um Assanges Auslieferung an die USA beginnen.

Quelle:swisstxt
Freilassung von Assange gefordert
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon