Frankreichs Regierung rückt nach rechts

Emmanuel Macron hat seine Regierung umgebildet. Doch was heisst das für die französische Politik? Auslandskorrespondent Daniel Voll schätzt für uns ein.

«Frankreichs Regierung ist mit der Neubesetzung nach rechts gerückt.» Durch die Veränderungen seien jetzt mehr Ministerinnen und Minister im Kabinett, die der früheren konservativen Partei angehört hätten, so Voll. Die linke Seite von Macrons Partei habe mehrere Exponenten verloren.

Zum konservativen Teil der Regierung Macrons gehören mit Innenminister Gérald Darmanin und Wirtschaftsminister Bruno Le Maire auch zwei Schwergewichte.

Quelle:swisstxt
Frankreichs Regierung rückt nach rechts
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon