Forschung in Quantenphysik

Der Nobelpreis für Physik geht an den Franzosen Alain Aspect, den US-Amerikaner John Klauser und den Österreicher Anton Zeilinger für ihre Forschung auf dem Gebiet der Quantenphysik. Die drei Wissenschafter hätten bahnbrechende Experimente durchgeführt, bei denen sich zwei Teilchen wie eine Einheit verhalten, auch wenn sie getrennt sind. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften mit. Nach dem Nobelpreis für Medizin ist der Physiknobelpreis der zweite Preis in einer Reihe von Auszeichnungen, die in den kommenden Tagen verliehen werden. Die Nobelpreise sind jeweils mit zehn Millionen Schwedischen Kronen dotiert, rund 900’000 Schweizer Franken.

Quelle:swisstxt
Forschung in Quantenphysik
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon