News

Drohungen gegen Lula da Silva

Am 1. Januar wird der künftige brasilianische Präsident Lula da Silva in der Hauptstadt Brasilia vereidigt.

Nun hat das oberste Gericht des Landes entschieden, dass rund um die Amtseinführung Privatpersonen keine Waffen tragen dürfen. Grund seien Drohungen gegen den gewählten Präsidenten. Seit der Stichwahl zwischen Lula da Silva und Jair Bolsonaro im Oktober hatte es mehrere Vorfälle gegeben.

So wurde ein Mann verhaftet, der an einem Tankwagen eine Bombe angebracht hatte. Mitte Monat hatten Bolsonaro-Anhänger eine Polizeiwache in Brasilia angegriffen und lieferten sich Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon