CS-Aktionäre klagen gegen den Bund

Im Zusammenhang mit der Credit Suisse sind beim Eidgenössischen Finanzdepartement in den vergangenen Wochen zwei Klagen von Aktionären eingegangen.

Eine Sprecherin des Finanzdepartements bestätigte einen Bericht der «SonntagsZeitung» gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Es handle sich um zwei sogenannte Staatshaftungsbegehren. Ausserdem wisse der Bund, dass weitere Klagen geprüft würden und habe entsprechende Vorbereitungen getroffen.

Wegen der vom Bund bewilligten Übernahme der Credit Suisse durch die UBS, hat die Finanzmarktaufsicht Obligationen von CS-Aktionären für wertlos erklärt. Die Anleihenbesitzer forderten, dass der Bund für diese Verluste haftet.

Quelle:swisstxt
CS-Aktionäre klagen gegen den Bund
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon