Chinesische Astronauten im Orbit

Eine dreiköpfige Besatzung ist zur chinesischen Raumstation «Tiangong» (Himmlischer Palast) aufgebrochen. Die Rakete vom Typ «Langer Marsch 2F» hob vom Raumfahrtbahnhof Jiuquan am Rande der Wüste Gobi ab. Die drei Astronauten sollen einen Rekord für das chinesische Raumfahrtprogramm aufstellen: Sie sollen sechs Monate im All bleiben. Die Crew wird im Kernmodul «Tianhe» (Himmlische Harmonie) der sich im Bau befindlichen Raumstation wohnen. China hat in den letzten Jahren viel Geld in sein Raumfahrprogramm investiert. Im nächsten Jahr sollen zwei weitere Module zur Fertigstellung von «Tiangong» in den Erdorbit gebracht werden.

Quelle:swisstxt
Chinesische Astronauten im Orbit
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon