Bulgarien und Rumänien sind zufrieden

Die beiden neuen Schengen-Staaten Bulgarien und Rumänien zeigten sich am Sonntag zufrieden mit dem Entscheid der EU-Staaten.

Dieser bedeutet für sie, dass vorläufig die Personenkontrollen an den Luft- und Seegrenzen aufgehoben werden. Sowohl Bulgarien als auch Rumänien betonten aber, dass nun der vollständige Beitritt zum Schengenraum oberste Priorität habe, sodass also auch die Kontrollen an den Landgrenzen wegfallen. Wann und ob dies geschehen soll, liessen die EU-Staaten offen. Dem Schengen-Raum gehören derzeit 27 Staaten an. Auch die Schweiz gehört dazu.

Rumänien und Bulgarien treten ihm teilweise Ende März bei.

Quelle:swisstxt
Bulgarien und Rumänien sind zufrieden
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


1 Kommentar
  • Profilfoto von Iuga Teodora
    Iuga Teodora, 01.01.2024, 00:11 Uhr

    welche andere Länder sind so zum Schengen beigetreten? Keine! Es würde mich nicht überraschen wenn dieses Jahr die Nationalisten an die macht kommen werden! Die Art und Weise wie diese zwei Länder behandelt wurden hat die Zahl der Euroskeptiker in diesen Länder enorm gestiegen ist. Vielen Dank Österreich und Niederlande die seit Jahren abwechselnd dagegen waren, vielen Dank EU die nichts dagegen unternomen hat!!!!

    👍0Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
Apple Store IconGoogle Play Store Icon