Beschwerden wegen Besuchsverboten

Die Besuchsverbote in den Alters- und Pflegeheimen müssten gemäss den individuellen Voraussetzungen der Bewohnerinnen und Bewohner gelockert werden. Das fordert die Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter. Sechs Wochen nach den ersten kantonalen Besuchsverboten seien über 50 Beschwerden eingegangen, teilte die Stelle mit. Menschen in Heimen bräuchten einen sehr hohen Schutz vor dem Coronavirus, aber auch die Entscheidungsfreiheit im Kontakt mit den Angehörigen. Als ungerechtfertigt erachtet die Beschwerdestelle etwa eine komplette Isolierung in Zimmern, wenn keine Krankheitsfälle vorliegen, oder ein Verbot von Spaziergängen im Freien.

Quelle:swisstxt
Beschwerden wegen Besuchsverboten
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon