News

160 Millionen ohne Verhütungsmittel

Mehr als 160 Millionen Frauen oder Menschen mit Gebärmutter haben einer Studie zufolge trotz deutlicher globaler Fortschritte weiterhin einen ungedeckten Bedarf an Verhütungsmitteln. Ein internationales Forscherteam veröffentlichte die auf über 1000 Umfragen basierende weltweite Schätzung im Fachmagazin «The Lancet». Sie gehen davon aus, dass insgesamt 1,2 Milliarden Menschen auf der Welt Verhütungsmittel benötigen. 162,9 Million davon konnten 2019 diesen Bedarf nicht decken. Die Nutzung moderner Verhütungsmittel wie die Pille, Spirale oder Kondome sei 2019 für Personen im Alter von 15 bis 49 Jahren insgesamt seit 1970 deutlich von 28 auf 48 Prozent angestiegen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.