06.02.2021, 22:03 Uhr Netanjahu wittert Antisemitismus

1 min Lesezeit 06.02.2021, 22:03 Uhr

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich am Samstag in einer Ansprache erneut zum Internationalen Strafgerichtshof ICC geäussert. Dieser gab am Freitag grünes Licht für Ermittlungen in den Palästinensergebieten. Netanjahu sagte, falls der ICC gegen Israel wegen fingierter Kriegsverbrechen ermittle, dann wäre dies reiner Antisemitismus. Israel werde diese Pervertierung der Justiz bekämpfen, mit seiner ganzen Macht. Mit dem gestrigen Entscheid könnte der ICC zum Beispiel wegen möglicher Kriegsverbrechen gegen israelische Offiziere ermitteln. Israel erkennt den ICC nicht an. Schon gestern reagierte Netanjahu mit Kritik. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.