29.09.2021, 17:01 Uhr Mitunter «Deutsche Welle» sei in Gefahr

1 min Lesezeit 29.09.2021, 17:01 Uhr

Die russische Regierung droht Youtube und deutschen Medien mit Gegenmassnahmen, nachdem die deutschsprachigen Youtube-Kanäle des russischen Senders «Russia Today DE» gesperrt wurden. SRF-Korrespondent David Nauer sagt, in Russland kämen auf deutsche Medienschaffende ungute Zeiten zu. In Gefahr sei besonders die «Deutsche Welle» als deutscher Auslandssender, der auch auf Russisch berichte, sagte Nauer und ergänzte: «Sie könnten verboten oder zu ausländischen Agenten erklärt werden, was die Arbeit sehr stark erschweren würde.» Die Sperre sei eine beispiellose Informationsaggression, teilte das russische Aussenministerium weiter mit. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren