Freizeit
Herbstmesse startet nach Zwangspause

Erleichterung bei Ausstellern an Zuger Messe ist riesig

Zum Glück geht es wieder los! Da sind sich alle auf dem Gelände einig. Nach der zweijährigen Zwangspause durch Corona kann am 22. Oktober die Zuger Messe wieder durchstarten. Wir haben uns umgesehen.

«Die meisten Aussteller sind schon seit vielen Jahren hier», erzählt eine Messeverantwortliche. Sie steht am Informationsstand, welcher noch mitten in einer Baustelle steht. An diesem Donnerstagnachmittag ist die Zuger Messe erst noch am Entstehen. «Am Freitagnachmittag wird hier alles stehen. Dann erkennst du den Platz nicht wieder», sagt der Techniker und dreht genüsslich eine Schraube mit dem Akkuschrauber ins Holz.

Die Zuger Messe hat in den letzten beiden Jahren wirklich etwas gefehlt. Die grösste Herbstmesse der Zentralschweiz ist aus der Zwangspause zurück. Manche Ausstellerinnen sind schon wieder voll im Messestrudel. Als wir einen Mann an seinem Stand ansprechen, meint er: «Es gibt noch viel zu tun, ich kann leider nicht mit dir sprechen.» Er baut weiter die Möbel auf, welche seine Delikatessen ab kommendem Samstag anpreisen sollen. Wir lassen ihn, wollen aber noch wissen, ob die Zuger Messe für ihn mehr Stress als Freude bedeutet. «Wenn alles steht, ist es der Himmel», meint er und lächelt.

Zuger fahren ins Entlebuch – zu Möbel Portmann

Wir gehen weiter und treffen auf den Stand des Familienunternehmens Möbel Portmann aus dem Entlebuch. Seit bald zehn Jahren schleppen die Portmanns und ihr Team Möbel aus Schüpfheim an die Zuger Messe. David Portmann führt das Unternehmen in zweiter Generation. «Ich überlasse die Bühne der dritten Generation.» Wir wenden uns an seine Tochter Eliane, während David Portmann seinen Arbeiter auf der Leiter weiter anweist, wohin der Scheinwerfer fallen soll, damit die Möbel auch gut aussehen.

«Die Vorfreude ist extrem gross», sagt Eliane Portmann. Am Freitag wird noch fertig dekoriert und geputzt und dann kann die Messe starten. Und dies ist nicht nur für das gute Gefühl schön. «Wir haben viele Kunden aus dem Raum Zug.» Eliane Portmann sagt, dass schon einige Kunden das Möbelhaus an der Zuger Messe entdeckt haben. Das zeigt, wie wichtig solch eine Herbstausstellung für ein Unternehmen ist.

Die Pandemie hat das Möbelhaus zwar sehr gut gemeistert. «Das Zuhause wurde für viele während Corona wichtiger. Dadurch konnte die Möbelbranche die ausgefallenen Messen kompensieren.» Nichtsdestotrotz hat etwas gefehlt. Und auch wenn es nun lange Tage an der Messe gibt, das Team scheint die Zeit mit viel Vorfreude in Angriff zu nehmen.

Alternativ-Messe kann Zuger Messe nicht ersetzen

Wir gehen weiter und sind ein bisschen enttäuscht, dass an dem nächsten Stand noch nichts steht. Denn hier wird ab Samstag Wein genossen. Seit vielen Jahren gehört Rémy Blaser und der Weinhandel Felsenkeller aus Zug fest zur Messe dazu. «Wir haben die Messe vermisst», sagt er. Ganz auf Messe-Entzug ist er zwar nicht. «Die letzten beiden Jahre haben wir eine Alternativ-Messe veranstaltet. Dies ist allerdings nicht vergleichbar mit der echten Zuger Messe.»

Für seine Zuger Messe scheut Blaser auch keinen Aufwand. «Wir bauen einen Stand auf, der aussehen wird, als ob hier eine 50er-Jahre-Weinbar aus Italien steht.» Die Möbel hat er und sein Team in den letzten fünf bis sechs Jahren zusammengetragen. Die Möbel hat er an Flohmärkten und in Brockenhäusern ergattert. Vom originalen Radio über den Fernseher bis zum Telefon wird alles an seinem Stand sein, was es für das echte 50er-Feeling braucht.

Es zeigt sich einmal mehr: Die Zuger Messe bietet nicht zuletzt viel Leidenschaft. Am Samstag geht es los. An der Messe sind über 400 Händler anwesend. Im Durchschnitt werden pro Jahr 80'000 Besucherinnen und Besuchern in Zug gezählt. Informationen findest du auch hier.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.