13.12.2020, 04:19 Uhr DEU: Detailhandel droht Job-Kahlschlag

1 min Lesezeit 13.12.2020, 04:19 Uhr

Durch den anstehenden härteren Corona-Lockdown in Deutschland befürchtet der Handelsverband HDE den Verlust von bis zu 250’000 Arbeitsplätzen in deutschen Innenstädten. Unter normalen Umständen sei der Dezember für den Detailhandel der wichtigste Monat im Jahr, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der «Bild am Sonntag». «In der Pandemie ist er ein Totalausfall», kritisierte er. Von den 560’000 Jobs des innerstädtischen Einzelhandels im Land seien daher zwischen 150’000 und 250’000 akut bedroht. Genth forderte im Fall eines harten Lockdowns die gleiche Entschädigung für den Einzelhandel, wie sie etwa für die deutsche Gastronomie vorgenommen wurde. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.