19.01.2021, 02:30 Uhr Biden widerspricht Trumps Einreisestopp

1 min Lesezeit 19.01.2021, 02:30 Uhr

Der scheidende US-Präsident Donald Trump hat in der Nacht auf Dienstag ein Ende des Einreisestopps für Ausländer aus Europa auf den 26. Januar an-gekündigt – sein Nachfolger Joe Biden will dies aber nicht umsetzen. Trumps Amtszeit endet am Mittwoch mit Bidens Vereidigung. Trumps Massnahme würde erst sechs Tage später greifen. „Auf Anraten unseres medizinischen Teams beabsichtigt die Regierung nicht, diese Beschränkungen aufzuheben“, teilte die künftige Sprecherin des Weissen Hauses auf Twitter mit. Stattdessen plane die Biden-Regierung weitere Massnahmen im Zusammenhang mit internationalen Reisen, um die Aus-breitung des Virus zu bremsen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF