Buschfeuer in Australien Menschen fliehen an den Strand

1 min Lesezeit 01.01.2020, 14:04 Uhr

In der australischen Küstenstadt Mallacoota mussten rund 5000 Menschen die Neujahrsnacht an Stränden verbringen. Sie brachten sich dort vor einem Buschfeuer in Sicherheit. Das Feuer hatte die Stadt im Südosten des Landes umringt; es versperrte alle Fluchtmöglichkeiten auf dem Landweg. Australiens Regierung kündigte an, den Menschen mit Seelandungsbooten zur Hilfe zu kommen. Auch andere Städte in den Bundesstaaten Victoria und New South Wales sind von den Flammen umzingelt. In Australien gibt es täglich neue Buschfeuer, weil es extrem heiss, trocken und windig ist. Seit Ausbruch der Brände im Oktober wurden 14 Todesopfer gezählt.(swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.