Zwischen iMan und Microsoftie: Versteckte Pointen bei «das Zelt»
  • Kultur
  • Kritik
  • Rezension
Anet Corti, Baldrian, Marc Haller, Claudio Rudin und Claudio Zuccolini sind bekannt in der Schweizer Comedy-Szene.

Comedy Club 16 – Das Zelt in Luzern Zwischen iMan und Microsoftie: Versteckte Pointen bei «das Zelt»

3 min Lesezeit 30.11.2016, 16:38 Uhr

Eine bunt gemischte Truppe Schweizer Komiker machte am Dienstagabend Luzern unsicher. Mit Witz, Charme, Magie und teilweise auch mit etwas schwächelnden Pointen.

Schon beim Eintreten fühlte sich «das Zelt» nicht wie eines an. Es war eher wie ein schönes Theater auf Zeit, welches die Organisatoren bei der Luzerner «Ufschötti» für den Anlass aufgebaut haben. Man kam in Abendgarderobe und fühlte sich wie in der Oper, statt wie im Zirkus.

Claudio Zuccolini hiess das Publikum willkommen, und schon fühlte man sich in Luzern als Bündner – auch der Autor dieses Textes stammt aus dem Bündnerland – fast nicht mehr wie in einer fremden Heimat. Auch dank Zuccolinis kleinen Geschichten über den Raclette-Abend oder über die Zugehörigkeit der Unterländer zu ihren Bündner Wahlgemeinden.

Anet Cortis iMan 0815 S

Aber das war nur der Auftakt. Anet Corti als Betty Böhni zeigte mit ihrem Auftritt eine moderne Version von Comedy. Ihr einziger Follower, Mike Shiva, schien auch anwesend und bereit die Show live über Twitter zu kommentieren.

Als nun fast noch die Luzerner Fasnacht wegen des Auftrittes abgesagt wurde, grölte der ganze Saal.

Sie sprühte vor Charme und Humor, manche Witze gingen vielleicht etwas zu weit, im Ganzen war der Auftritt sehr amüsant. Als nun fast noch die Luzerner Fasnacht wegen des Auftrittes abgesagt wurde, grölte der ganze Saal.

Sie stellte auch ihr neuestes Produkt vor, den iMan 0815 S. Der angepriesene Traumpartner einer jeden Frau. Ebenso kam sie auf das Konkurrenzprodukt, den Microsoftie, zu sprechen.

Ein Glas Saft aus dem Ärmelkanal mit Marc Haller

Erwin aus der Schweiz alias Marc Haller suchte sich durch das Publikum den Weg zur Bühne. Zu Beginn wirkte der unscheinbare Darsteller leicht verloren, dies jedoch beabsichtigt. Seine eigene, frische Art von Witz, welche er nach und nach offenbarte, liessen ihn zu einem Highlight des Abends werden.

Die magischen Showeinlagen versetzten die Leute ins Staunen, sei es das Glas Saft, welches er wortwörtlich aus dem Ärmel zog, oder das Verschlucken eines zwei Meter langen, aufgeblasenen Ballons.

Die Pointen versteckten sich bei ihm. Es war nicht wie so oft bei einem Witz, wenn man schon nach kurzer Zeit weiss, worauf der Erzähler hinauswill. Nein, hier folgten urkomische Überraschungen. Der zurückgeschickte Liebesbrief mit den angefügten Korrekturen der Verehrten soll hier kurz zur Sprache kommen. Die Vermengung von Witz und Magie brachte Haller famos unter einen Hut.

Baldrian, Nomen ist Omen

Als Staffelführer und angeblich typisch langsamer Berner präsentierte sich Baldrian. Die Performance dieses Künstlers war zwar durchaus kreativ, jedoch auch etwas langatmig und nahm Spannung aus der Show.

Baldrian als Leiter der lernenden Flugstaffel.

Baldrian als Leiter der lernenden Flugstaffel.

Es gab auch bei seinem Showakt Höhepunkte, beispielsweise motivierte er Zuschauer aus dem Publikum, ihm bei einer Vorführung einer Flugstaffel zu helfen. Jedoch gingen ihm die «L»-Schilder, die jeder Fahranfänger vom Führerschein kennt, für seine Begleitpiloten in der Flugstaffel aus.

Verteilt hatte er das erste Schild bei der ersten Aufwärmübung, für die anderen Fehler seiner Staffelmitglieder konnte er nun nicht mehr ahnden.

Beatbox-Battle mit Claudio Rudin

Claudio Rudin der Schweizer Beatbox-Künstler beeindruckte mit einer Vielfalt von Tönen und Klängen. Ein Duell zwischen Schlagzeug und Beatboxer war denn auch das Highlight seiner Show. Es war im Stil von amerikanischen Hip Hop Battles aufgezogen.

Dabei ist der Sieger derjenige, der sich nach stetigem Steigern der Schwierigkeit am Ende durchsetzen kann. Dies galt auch für Claudio, der den Showakt beendete und so dem Publikum seinen Sieg anzeigte.

Und damit neigte sich der Abend dem Ende zu. Er wurde vor allem von Claudio Zuccolini und Mark Haller getragen, aber auch Anet Corti trug einiges dazu bei – auch wenn sie nicht ganz so zu überzeugen wusste wie Zuccolini und Haller.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen